Marktdaten

Wachsende Nachfrage bei begrenztem Angebot

1

Höchstes BIP – Deutschland verzeichnet europaweit das höchste Bruttoinlandsprodukt und die zahlenmäßig größte Bevölkerung. In vier Städten leben über eine Million Einwohner.

2

Erstklassige Infrastruktur – Deutschland ist das führende europäische Land im Logistiksektor. Über ein hervorragendes Verkehrs- und Kommunikationsnetz wird die bedarfsorientierte Lieferung („just in time“) sichergestellt.

3

Internationale Flughäfen – Deutschland verfügt über neun große internationale Flughäfen: Frankfurt/M., München, Düsseldorf, Berlin, Hamburg, Köln/Bonn, Leipzig, Hannover und Stuttgart.

4

Stabile Gesetzgebung – Deutschland verfügt über sorgfältig ausgearbeitete Gesetze in Bezug auf Wirtschaft und Politik und gewährleistet somit den erforderlichen gesetzlichen Rahmen für den Schutz von Investitionen.

5

Popularität – Deutschland ist laut einer im Jahr 2014 unter 20.000 Menschen in 20 Ländern durchgeführten Umfrage das beliebteste Land der Welt.

6

Exportnation Nummer 3 – Deutschland ist neben China und den USA eines der drei weltweit führenden Exportländer. Die starke Nachfrage nach deutschen Produkten und Dienstleistungen ist einer der wesentlichen Faktoren für die Attraktivität des Landes bei internationalen Investoren.

7

Niedrige Arbeitslosigkeit – Deutschland hat eine der niedrigsten Arbeitslosenquoten in Europa und weltweit. Daneben profitiert Deutschland aufgrund der hohen Qualität der Schul- und Hochschulbildung sowie des hohen Niveaus der Berufsausbildung von einer erstklassigen fachlichen Qualifikation der Beschäftigten.

8

Regionale Vielfalt – Aufgrund seiner dezentralen, föderalistischen Struktur verfügt Deutschland über zahlreiche wirtschaftsstarke Städte und Regionen. Durch diese Vielfalt bieten sich Möglichkeiten zur Diversifizierung (70 Städte mit über 100.000 Einwohnern).

Der Trend zur Urbanisierung setzt sich fort …
Über 70 % der Bürogebäude wurden vor 1990 gebaut …
Büroarbeit steigert die Nachfrage nach Büroflächen
Positive Nettoabsorption sorgt für stetig sinkende Leerstände

Quelle: Bericht „DG Hyp Real Estate Market Germany 2015/2016“; http://www.iwkoeln.de – Bericht „From Obsolescence to Resilience“